Der gepackte Rucksack

Der Rucksack und die Schuhe sind entscheidend für das Vorhaben den oder einen Camino zu laufen. Man kann natürlich auch einen Gepäckservice nutzen, ich habe sehr viele getroffen, die das gemacht haben. Alle fanden jedoch, dass dies ein aufwendiges Unterfangen ist, nicht alle Unterkünfte bieten das an, bzw. lassen es zu. Manche haben morgens erstmal […]

Das Geschäft mit dem Camino

Der Camino hat viele Facetten, natürlich auch eine wirtschaftliche. Letztes Jahr waren es um die 80 000 Pilger, die von Porto aus nach Santiago gepilgert sind. Dazu braucht es eine Infrastruktur, die Pilger müssen versorgt, untergebracht und geleitet werden. Bei allem wirtschaftlichen Interesse, die an uns Pilgern unweigerlich bestehen, fühlt man sich auf diesem Camino […]

Sin Dolor no hay Gloria Tag 10

Lage Füße: nach einem Tag Freiheit sind sie wie neuPilgeraufkommen: mittelKalorien: viel Obst und WasserWetter: perfektes Pilgerwetter, zuerst, bewölkt, nachmittags wieder heißStimmung: euphorisch, ich bin wieder auf dem Camino No Pain, no Glory. Ohne Schmerz, kein Ruhm. Auf dem spanischen Camino steht auf den Wegweisern regelmäßig die Kilometerangabe bis Santiago. Ich starte in O Porrinho […]