Hasta luego Santiago, wir sehen uns wieder Tag 17 Abreise

Lage Füße: wollen weiterlaufenPilgeraufkommen: abnehmendKalorien: Festessen daheimWetter: Santiago-Wetter, RegenStimmung: freu mich auf zuhause Auf der Suche nach einem Friseur habe ich mich gestern Abend noch neu eingekleidet. In dem Geschäft waren einige Pilgerinnen mit dem gleichen Bedürfnis. Ich bin froh, frische Sachen anziehen zu können und das mufflige Zeug in den Rucksack packen zu können. […]

278,9 Kilometer und große Gefühle Tag 15

Lage Füße: zum letzten Mal Hirschtalgcreme und die Socken werden verbranntPilgeraufkommen: aus allen Richtungen strömen sie nach SantiagoKalorien: Caldo galego entdecktWetter: Abschiedswetter, Regen, Nebel, KälteStimmung: es reicht jetzt Die Nacht war schlecht, das Abendessen auch. Carlos hat in imposanter Kochverkleidung ein fragwürdiges Menü serviert, das mir gar nicht bekommen ist. Ich glaube das Hähnchenfleisch war […]

Run to Santiago, run! Tag 13

Lage Füße: Hilfe, eine Blase, so müdePilgeraufkommen: unbeschreiblich hochKalorien: sehr zufriedenstellend heuteWetter: bewölkt und nicht zu heißStimmung: schade, es ist bald vorbei Heute ist mir alles zuviel. Ich habe gestern mit Lee doch kein Bier mehr getrunken. Bin im Hotel geblieben, ich war so müde, hungrig und wollte meine Ruhe. Im Restaurant gab es nur […]

Das Geschäft mit dem Camino

Der Camino hat viele Facetten, natürlich auch eine wirtschaftliche. Letztes Jahr waren es um die 80 000 Pilger, die von Porto aus nach Santiago gepilgert sind. Dazu braucht es eine Infrastruktur, die Pilger müssen versorgt, untergebracht und geleitet werden. Bei allem wirtschaftlichen Interesse, die an uns Pilgern unweigerlich bestehen, fühlt man sich auf diesem Camino […]

Der frühe Pilger bekommt den Schlafsaal Tag 11

Lage Füße: ohne Blasen, aber sie weigern sich in die Kompressionssocken zu steigenPilgeraufkommen: ich habe sie gefunden und das Geheimnis gelüftetKalorien: die Jakobswegpilgerin isst erstmals JakobsmuschelnWetter: bewölkt, die Waden sind trotzdem in einer (der einzigen) langen Hose eingepacktStimmung: schlafen hilft immer Eventuell neige ich dazu den Camino romantisch zu verklären und interpretiere Dinge, die völlig […]

Sin Dolor no hay Gloria Tag 10

Lage Füße: nach einem Tag Freiheit sind sie wie neuPilgeraufkommen: mittelKalorien: viel Obst und WasserWetter: perfektes Pilgerwetter, zuerst, bewölkt, nachmittags wieder heißStimmung: euphorisch, ich bin wieder auf dem Camino No Pain, no Glory. Ohne Schmerz, kein Ruhm. Auf dem spanischen Camino steht auf den Wegweisern regelmäßig die Kilometerangabe bis Santiago. Ich starte in O Porrinho […]

Freundinnen sind wie Google Tag 7

Vila Praia de Ancora am frühen Morgen Lage Füße: immer noch keine BlasenPilgeraufkommen: konjunktureinbruch, nur 10 Pilger gesichtetKalorien: kein Vesper, zerbröselter Amaranthriegel (sicher beim Sturz atomisiert) aus dem Rucksack verhindert das SchlimmsteWetter: heiß, 34 Grad, Sonnenbrand auf den WadenStimmung: blendend, frisch gewaschener Körper in frischer Wäsche, herrlich Nach sorgfältiger Risikoabwägung, insbesondere was die potentielle Blasenbildung […]

Warum nur?

Mosteiro dos Jeronimos, LisboaHieronymuskloster, Lissabon Auf der Suche nach dem Warum Wenn du dein bisheriges Leben immer nur stark, mutig und fleißig warst, wird es Zeit, dich dem Leben zu widmen. Von Claudia, meiner Yogalehrerin Mein Rucksack ist gepackt. Der Inhalt ist sehr übersichtlich und nur 6,5 Kilos schwer. Er fehlt noch die Kosmetiktasche, die […]